english home

Moritz Sutterer

Doktorand und wissenschaftlicher Mitarbeiter

Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht

moritz.sutterer(at)ip.mpg.de

Arbeitsbereiche

Verwertungsgesellschaftsrecht; Internationales Immaterialgüterrecht; Internationales Privatrecht; Urheberrecht; Wettbewerbsrecht

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit 04/2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter/Doktorand am Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb.

2015 - 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei SKW Schwarz Rechtsanwälte

2013 – 2015 Referendariat in München und Brüssel. Abschluss: 2. Staatsexamen

2012 – 2014 Magister im europäischen und internationalen Wirtschaftsrecht LMU München

2006 – 2012 Studium der Rechtswissenschaften an der LMU München. Abschluss: Staatsexamen.

Publikationen

Beiträge in Sammelwerken, Kommentierungen, Handbüchern und Lexika

Der Verordnungsvorschlag COM(2016) 594 final - das Ursprungslandprinzip und seine Auswirkungen auf Rechtevergabe und Rechtsdurchsetzung, in: Moritz Hennemann, Andreas Sattler (Hg.), Immaterialgüter und Digitalisierung - Junge Wissenschaft zum Gewerblichen Rechtsschutz, Urheber- und Medienrecht: 2. Assistententagung Grüner Bereich, Freiburg 2017, Nomos, Baden-Baden 2017, 145 - 162.

  • Event: 2. Assistententagung Grüner Bereich, Freiburg im Breisgau

Entscheidungsanmerkungen

Prozessuale Bedeutung des europäischen Sendelandprinzips – Anmerkung zu OLG Wien, Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht – Rechtsprechungsdienst 21, 5 (2017), 304 - 308.

    Stellungnahmen

    Position Statement of the Max Planck Institute for Innovation and Competition on the Proposed Modernisation of the European Copyright Rules, Part H, Content Circulation in Europe, 2017, 31 S. (gemeinsam mit Reto M. Hilty).

    Vorträge

    Juni 2017

    Der Verordnungsvorschlag COM(2016)594 - das Ursprungslandprinzip und seine Auswirkungen auf Rechtevergabe und Rechtsdurchsetzung

    Tagung Junge Wissenschaft - Kolloquium zum Gewerblichen Rechtsschutz, Urheber- und Medienrecht, Immaterialgüter und Digitalisierung
    Ort: Universität Freiburg


    Mai 2017

    Collective Rights Management in Europe

    Gastvorlesung als Teil der Vorlesung "Dritto d'autore e arte"
    Ort: Universität Trento, Juristische Fakultät


    Mai 2017

    Das Kollisionsrecht der kollektiven Rechtewahrnehmung

    Institutsseminar
    Ort: Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb