Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb
Dr. Matthias Lamping

Wissenschaftlicher Referent
Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht
Forschungsgebiete: Europa; Technische Innovationsschutzrechte; Kartellrecht
 

Telefon:
+49 89 24246-452
Fax:
+49 89 24246-501
E-Mail:
Arbeitsbereiche:

Immaterialgüterrecht (insb. Patentrecht); Europäisches Wettbewerbsrecht

Wissenschaftlicher Werdegang:

Matthias Lamping ist in Andalusien aufgewachsen und hat an der Paris-Lodron Universität Salzburg Rechtswissenschaften mit den Schwerpunkten internationales Wirtschaftsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht und Europarecht studiert. Matthias hat für eine Schweizer Anwaltskanzlei sowie in der Abteilung Finanzen und Controlling eines Schweizer Seilbahnherstellers gearbeitet, bevor er seine Dissertation zum Thema „Patentschutz und Marktmacht“ (Carl Heymanns) abgeschlossen hat und dem Max-Planck-Institut für Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht in München beigetreten ist. Seit Juli 2009 ist er wissenschaftlicher Referent und arbeitet an seiner Habilitation im Schnittbereich des Zivil- und Immaterialgüterrechts. Er ist Lehrbeauftragter am Munich Intellectual Property Law Center (MIPLC) und an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU). Seine Forschungsschwerpunkte sind das Patent- und das Wettbewerbsrecht sowie Fragen der Rechtsphilosophie, des Europarechts, des WTO-Rechts und des allgemeinen Zivil- und Wirtschaftsrechts.

Wiss. Preise / Ehrungen / Mitgliedschaften, etc.:

Mitgliedschaften:

Vereinigung von Fachleuten des Gewerblichen Rechtsschutzes (VPP)

Münchner Kartellrechtsforum

International Association for the Advancement of Teaching and Research in Intellectual Property (ATRIP)

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)

Wissenschaftliche Preise:

Förderpreis des Fachbereichs Arbeits-, Wirtschafts- und Europarecht der Paris Lodron Universität Salzburg

Walter-Haslinger-Preis für Wirtschaftsrecht der Walter-Haslinger-Stiftung

Lehraufträge:

Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) 

Munich Intellectual Property Law Center (MIPLC)

Sprachkenntnisse:

Deutsch, Englisch, Spanisch


Aktuelle Publikationen:

Lamping, Matthias: Enhanced Cooperation in the Area of Unitary Patent Protection: Testing the Boundaries of the Rule of Law., im Erscheinen.


Lamping , Matthias: Refusal to License as an Abuse of Market Dominance – From Commercial Solvents to Microsoft., im Erscheinen.


Lamping, Matthias / Henning Grosse Ruse-Khan / et al.: Principles for Intellectual Property Provisions in Bilateral and Regional Agreements. In: IIC, 2013, Band 44, Heftnummer 8, S. 878 - 883.


Alle anzeigen

(Mit-)Herausgeber von:

Lamping, Matthias / Reto M. Hilty / Thomas Jaeger (Hrsg.): Herausforderung Innovation. Heidelberg, Springer, 2011.


Persönliche Links:

SSRN


Vorträge:

13.11.13 -
14.11.13

IP in an Open Society: Half a Dozen Myths about Intellectual Property

Konferenz "The essentials of IP, for EU Officials"

  • Ort: Brussels

04.09.13 -
06.09.13

The Agony of Choice: Optionality in the European Patent Sytem

8th annual conference of the EPIP association (European Policy for Intellectual Property) "The Frontiers of Intellectual Property"

  • Ort: Telecom ParisTech, Paris

18.08.13 -
21.08.13

The Patent Declaration

Closed Workshop

Veranstalter: Max Planck Institute for Intellectual Property and Competition Law, National University of Singapore (NUS)

  • Ort: Singapur

Alle anzeigen

Lehrveranstaltungen:

WS 13/14

 

Empört Euch! George Orwell lässt grüßen

Seminar im Medienrecht für Nebenfachstudierende

  • Ort: LMU München

WS 12/13

 

Internet und Recht

Seminar im Medienrecht für Nebenfachstudierende

  • Ort: LMU München

WS 12/13

 

International & Comparative Patent Law

  • Ort: MIPLC, München

Alle anzeigen