Abteilung

Innovation and Entrepreneurship Research

Innovation und Entrepreneurship sind wichtige Quellen ökonomischen Wachstums moderner Wirtschaftssysteme sowie des Wohlstands und der Lebensqualität ihrer Bürger. Innovationsprozesse können aber auch hohe ökonomische und soziale Kosten verursachen und bringen in einigen Fällen erhebliche Unsicherheit und Risiken für die beteiligten Akteure mit sich. Zudem treten gerade im Kontext der Digitalisierung vermehrt ethische Fragestellungen auf, die in die gesellschaftliche Bewertung neuer Technologien, Organisationsformen und Geschäftsmodelle einfließen. Durch Gestaltung der Rahmenbedingungen für Innovation und Entrepreneurship sowie durch unmittelbare Interventionen (z.B. Fördermaßnahmen) kann die Politik diese Prozesse beeinflussen.

Ein wichtiges Gestaltungsfeld liegt zudem in Unternehmen vor, deren Innovationsmanagement darauf abzielt, Innovationsprozesse betriebswirtschaftlich effizient zu gestalten.

Um diese Gestaltungsaufgaben erfolgreich durchführen zu können, ist ein wissenschaftlich fundiertes Verständnis der kausalen Zusammenhänge zwischen den Determinanten innovativer und unternehmerischer Prozesse und ihrer Ergebnisse erforderlich. Die Abteilung Innovation and Entrepreneurship Research widmet sich der Erforschung dieser Zusammenhänge aus wirtschaftswissenschaftlicher Perspektive. Sie arbeitet dabei in wichtigen Fragestellungen eng mit der juristischen Abteilung des Instituts zusammen.

Forschungsmethoden

Zu den Forschungsmethoden

Gastvorträge

Zu den Gastvorträgen

Experimentallabor

Zum econlab

Datenzugang

Zu den Datenangeboten

 

Forschungsfeld
Innovation

 

Forschungsfeld
Entrepreneurship

 

Forschungsfeld
Innovationsmotive und Innovationsverhalten